[Laufschuhe] Vivobarefoot – Primus Trail Swimrun Men

Vivobarefoot – Primus Trail Swimrun Men

Diesen Schuh habe ich mir im Zuge der weiteren Beschäftigung mit Barfußlaufen gekauft. Außerdem war ich auf der Suche nach einem Schuh für Crossdeluxe 2018. Dafür schien mir der Swimrun die perfekte Wahl zu sein.

@Unboxing

Schon beim auspacken ist der Schuh eine Augenweide. Die Kombi schwarzer Oberschuh mit der Orangen Sohle ist eine Augenweide. Der Schuh steht technisch sehr ansprechend da. Vivobarefood vermarktet den Schuh als offizieller Schuh der ÖTILLÖ Swimrun World Series. Dafür ist auch gebaut. Vom Gewicht her ist etwas schwerer als die üblichen Schuhe von Vivobarefoot, was aber meines Erachtens an der profilierten Sohle liegt.

Mit im Karton wird eine Einlegesohle gepackt, welche den gleichen Look wie der Schuh hat und für eine zusätzliche Isolierung sorgt. Diese habe ich aktuell nicht eingesetzt und kann auch keine Nachteile feststellen.

@Aufbau

Das Obermaterial besteht aus atmungsaktives 3M Mesh mit Laminierung. Als Sohle kommt die bekannte Firm Ground Sohle mit Ihrer 3mm-Basisdicke und den 3mm dicken, multidirektionale Profilnoppen zum Einsatz. Die soll laut Hersteller besonders Rutschfest sein, was ich durchaus bestätigen kann. Ein kleines Manko gibts alledings und zwar der Grip auf nassen Baumstämmen, hier kommt man doch etwas ins Rutschen (dazu später mehr)

@Erster Eindruck

Die sockenähnliche Bauform schmiegt sich wirklich an den Fuß an. Die Schnürrung per Schnellschürsystem lässt sich kinderleicht bedienen und hält den Schuh fest da wo er hin gehört. Was mich aber besonders beeindruckt hat ist das nichts wirklich absolut nichts drückt oder unpassend ist. Das Gefühl ist unbeschreiblich wie für die eigenen Füße gemacht und lädt zum Loslaufen ein.

@Testlauf

Natürlich hab ich gleich am ersten Tag mit diesem Teilen schon ein paar Runden gedreht, vor allem auf Matsch und Waldboden als Untergrund. Meist so 5-6km. Hier macht sich die stabile durchstoßfeste Sohle bezahlt. Die Profilnoppen sorgen in alle Situationen für sicheren Halt. Kann man uneingeschränkt empfehlen. Auch bei der aktuellen Novemberwetterlage bekommt man darin keine kalten Füße. Was aber eine absolute Umstellung der Laufgewohnheit darstellt, ist die stärker geforderte Fußmuskulatur. Ich hatte nach meine normalen Laufstrecke direkt im Anschluß an den Lauf schon barbarischen Muskelkater. Dies ist sonst erst nach 10km der Fall. Der Muskelkater hält sich außerdem sehr hatnäckig in den Waden und zeigt einem an der Stelle sind zu wenig Muskeln da.

@Impressionen

@Fazit

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl und kann diesen Schuh uneingeschränkt empfehlen. Wer etwas robustes und zuverlässiges sucht ist hier genau richtig.

Den Schuh findet ihr direkt auf der Vivobarefootseite <hier>

Falls ihr dort etwas für euch findet würde ich mich über eine Freundschaftswerbung freuen. Einfach im Kommentarfeld meine Mailadresse eintragen

frank.vivobarefoot@doelzunitedinc.de

Damit unterstützt ihr meine Arbeit. Vielen Dank ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.